Die Fotoserie porträtiert die industrialisierte Landschaft der Braunkohletagebaugebiete in der Lausitz im Osten Brandenburgs. Sie fokussiert auf die vom Menschen erzeugten Topografien und auf die Prozesse, mit denen dies geschieht: das Abgraben der Deckschichten und der Braunkohle selbst, die Verstromung in den Kraftwerken und das Verfüllen nach erfolgtem Abbau unter Verwendung der größten beweglichen Maschinen, die der Mensch je gebaut hat. Nach dem Ende des Abbaus verbleiben Landschaften, die durch eine wie im Zeitraffer ablaufende Erosion geprägt werden.

Aufnahmezeitraum

2012

Freie Arbeiten - Tagebau, Lausitz + Info
zurück