Das Museum der bayerischen Könige im ehemaligen Hotel Alpenrose erzählt die Geschichte des Wittelsbacher Königshauses und bietet damit Hintergrundinformationen, die den Besuch der Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau ergänzen. Die zentralen Ausstellungsräume des Museums sind über dem ehemaligen Speisesaal als dreischiffige, von einem filigranen Stahltragwerk überwölbte Raumgruppe angelegt. Die Mitteltonne beherbergt den zentralen Austellungsraum, die dem See zugewandte Seitentonne bietet Ausblicke auf das Panorama aus Bergen, Alpsee und Schloss Hohenschwangau. In den mit poliertem Edelstahl bekleideten Fassadenstützen spiegeln sich Schloss und Landschaft. Die dem Hang zugewandte Seitentonne beherbergt einen „begehbaren Stammbaum“ der Wittelsbacher.

Bauherr

Schlosshotel Lisl GmbH & Co. KG

Aufnahmezeitraum

2011

Auszeichnungen

Preis des Deutschen Stahlbaues 2012
Deutscher Architekturpreis 2013 - Auszeichnung
BDA-Preis Bayern 2013 - Kategorie "Detailvollkommenheit"

Staab Architekten - Museum der bayerischen Könige, Hohenschwangau + Info
zurück