Neubau für das Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte auf dem neuen Frankfurter Campusgelände um die ehemalige Zentrale der IG Farben von Hans Pölzig. Die Lage des Neubaus verbindet den Anspruch der Max-Planck-Gesellschaft nach Eigenständigkeit des Instituts mit der städtebaulichen Intention, den Baukörper als Teil des Ensembles des Campusgeländes zu begreifen. Der Neubau beherbergt Forschungsbüros, eine Bibliothek, einen Vortrags- und Seminarbereich sowie Gästewohnungen. Die Bibliothek des Instituts gehört mit ihrem großen Bestand zu den wichtigsten rechtshistorischen Spezialbibliotheken weltweit. Aus einem erdgeschossigen Sockel, der alle Teile des Gebäudes über einen Kreuzgang zusammenbindet, werden für die unterschiedlichen Institutsbereiche mehrgeschossige Baukörper entwickelt.

Bauherr

Max-Planck-Gesellschaft

Aufnahmezeitraum

2013

Staab Architekten - Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte, Frankfurt am Main + Info
zurück