Die wachsende Jüdische Gemeinde ließ in der Regensburger Altstadt an Stelle der 1938 zerstörten Synagoge ein neues Gemeindezentrums mit Synagoge errichten, das das historische „Sakrale Dreieck“ aus katholischem Dom, protestantischer Neupfarrkirche und jüdischer Synagoge wiederherstellt.
Um den noch erhaltenen Bestandsbau des Gemeindezentrums mit dem Neubau zu verbinden, wurden die Synagoge und das neue Gemeindezentrum unter einem Dach zusammengefasst und über einen großen Innenhof auf den Altbau bezogen. Ein kleiner öffentlichen Vorhof lädt Besucher in die Bibliothek ein, ohne die Zugangskontrollen im Foyer zu durchlaufen.

Kunst am Bau im Vorhof: „Gemeinsam“ von Tom Kristen (Gedicht: Rose Ausländer)

Aufnahmezeitraum

2018

Staab Architekten - Jüdisches Gemeindezentrum mit Synagoge, Regensburg + Info
zurück